Die Spiel- und Entwicklungsräume

Die Räume im Kindergarten sind unterschiedliche Spiel- und Entwicklungsräume, die im Freispiel und in der Projektarbeit allen Kindern offen zur Verfügung stehen.


Der Kindergarten besteht aus zwei 55 m² großen Gruppenräumen, einem Gruppennebenraum, dem Flur mit Garderobe sowie dem Wasch-, Dusch- und WC-Raum im Erdgeschoss und Kinderküche im Obergeschoss. Ausserdem können wir einen Bereich des Mehrzweckhauses als Bistro für die warmen Mahlzeiten und das Frühstück nutzen.


Bis auf einen Tag im Monat wird zusätzlich die Mehrzweckhalle und eine weitere kleine Halle der Gemeinde Todendorf als Bewegungsraum im Freispiel und in den Bewegungsstunden genutzt.

Unter Einbeziehung aller Räume gibt es größere Spielbereiche, die Möglichkeiten für großräumiges Bauen, für Malen, Gestalten und Basteln, zum Ruhen und Lesen, für Rollenspiele, zum Frühstücken und vor allem für Bewegung bieten. Für die Gestaltung des Bewegungsraumes, für Bewegungsstunden und -angebote sind die Erkenntnisse der Psychomotorik auf der Grundlage der Forschungen zur Sensorischen Integration vordergründig maßgeblich.


Das Außengelände bildet ein Spielplatz, dessen Mittelpunkt ein Berg ist, der durch eine Wackelbrücke mit einem Spielturm verbunden ist. Dieser Spielplatz ist im Jahr 2002 nach den Plänen der seinerzeit betreuten Kinder neu angelegt worden. Als Abstellraum dient eine Garage, in der sich auch die Kinderwerkstatt mit stets bereiten Arbeitsplätzen (Schraubstöcke und ausschließlich manuelle Werkzeuge) befindet. Ein Tischlerschuppen (Werkstatt) mit Werkbänken konnte dank den Einnahmen aus dem Kleidermarkt in 2014 umgesetzt werden.

 

Bei diesen unterschiedlichen Raumangeboten können Kinder ideal ihren Spiel- und Bewegungsbedürfnissen nachgehen und gruppenübergreifende Freundschaften pflegen. Angebote und Projekte sind allen Kindern zugänglich.


Freier Platz an den Wänden ist den Werken der Kinder vorbehalten oder auch Fotos, auf denen sich die Kinder wieder finden.

Die Einrichtung und Gestaltung der Räume zielt darauf ab, die Kinder zum Tun aufzufordern, ihre Neugier und Lernfreude zu wecken und gemeinsam mit anderen Kindern die Spielzeit zu gestalten.


 

Wald- und Natur-kindergarten in Betrieb seit September 2016

Im Rahmen der Konzeptions- und Qualitätsentwicklung ist das Ziel vereinbart, neben Partizipation und Inklusion Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung auf allen Ebenen in die pädagogische Arbeit einzubringen. Dies umfasst die Einrichtung einer Natur- und Waldkindergartengruppe und die Einbindung zur Vervollständigung der pädagogischen Konzeption.

 

Kinder erleben sich im Naturkindergarten Todendorf als wirksame Gestalter,... weiterlesen

Brückenbauer-Expertinnen

Schul- und Kita-Kooperation für den Übergang Kindertagesstätte – Grundschule zertifiziert

Vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH) sind aktuell Sabine Gerdes, Leitung der Grundschule Mollhagen, Anja Nydahl, Kooperationslehrerin, Natalie Iden, Leitung der DRK-Kita Regenbogenland Lasbek, Anja Janßen-Hinrichs, Leitung der DRK-Kita Steinburg/Stubben und Margitta Stapelfeldt, Leitung des Kindergarten Todendorf als Brückenbauerinnen zertifiziert worden. weiterlesen

Unser Naturprojekt:

Unsere Kinder gestalten die Naturausgleichsfläche der Gemeinde Todendorf...

weiterlesen


Spielothek im Kindergarten Todendorf – Freitags geöffnet!

Vom Verein „Mehr Zeit für Kinder“ e.V. gewann der Kindergarten Todendorf die erste KiTa-Spielothek-Ausstattung im Wert von € 700,00...

weiterlesen

Wir haben ein eigenes Kochbuch!

In Zusammenarbeit mit Kindern, Erziehern und Eltern ist aus unseren Rezepten ein Kochbuch enstanden:

Das Buch kann direkt im Kindergarten für 8,- gekauft werden.